Führungskräfte-Weiterbildung beginnt direkt am Shopfloor

von

Die wirksame Führungskräfte-Weiterbildung beginnt direkt am Shopfloor

In einem Markt mit wachsendem Wettbewerbsdruck müssen Unternehmen ihre Strukturen und Strategien erneuern. Die Verbesserung von Prozessen, Effektivität und Qualität kann direkt am Shopfloor durch Flexibilisierung von Prozessen, Verkürzung von Innovationszyklen und Steigerung der Effektivität in der Produktion sowie Sicherstellung einer hohen Qualität erreicht werden.

Eine wirksame Führungskräfte-Weiterbildung beginnt direkt am Shopfloor, indem Führungskräfte in Lean Management, Lean Leadership und neuen Lean Führungsinstrumenten geschult werden, um die Kompetenzen, das Engagement, die Kommunikation, die Disziplin und die Ergebnisse direkt an der Basis der Wertschöpfung zu verbessern. Eine Lean Transformation erfordert eine gemeinsame Neu-Ausrichtung auf Prozessketten und Wertschöpfung sowie Problemlösungs- und grundlegende Projektmanagement-Kompetenzen. Eine erfolgreiche Lean Transformation ist ein langer Weg mit Menschen, Emotionen und Momenten der Begeisterung und Rückschlägen.

  • Lean Shopfloor Management: Wie Führungskräfte mit Training und Coaching Mitarbeiter befähigen können
  • Führungskräfte Weiterbildung direkt am Shopfloor: Wie Unternehmen mit Lean-Prinzipien effektiver werden
  • Mit Lean-Führungsinstrumenten zum Erfolg: Warum eine Lean Transformation ein langer Weg ist

 

Prozesse, Effektivität und Qualität verbessern

Mit Methoden und Köpfchen Verbesserungen erzielen

Unternehmen müssen ihre Strukturen und Strategien erneuern, um auf einem Markt mit ständig wachsendendem Wettbewerbsdruck zu überleben. Geleistet wird kann dies durch:

  • Flexibleren Prozessen zur verbesserten Kundenzufriedenheit
  • Verkürzung der Innovationszyklen
  • Steigerung der Effektivität in der Produktion
  • Sicherstellung einer hohen Qualität

Die konkreten Aufgaben für die Initiativen, Aktionen und Projekte lassen sich leicht direkt für den Shopfloor ableiten:

Prozesse verbessern, Abläufe optimieren, Bestände reduzieren, Kommunikation - schnell, situativ und ereignisorientiert, Reaktionen auf Abweichungen, Zusammenspiel verstehen, gemeinsam Problemursachen lösen und Erfolg haben, usw.

Wirksame Führungskräfte Weiterbildung beginnt direkt am Shopfloor

Führungskräfte, Weiterbildung, Shopfloor Management, Mitarbeiter befähigen, Training, Workshops, Seminare, Lean, Qualifizierung

Mit einer konsequenten Umsetzung von Shopfloor Management verbessern Sie nachhaltig die Verbesserungsgeschwindigkeit. Lösungen werden mit kurzen Wegen und ohne E-Mails und ohne große Meetings in Besprechungszimmern erarbeitet und umgesetzt. Ihre Führungskräfte sind am Shopfloor präsent und ein aktiver Mitspieler, unterstützen und coachen die Mitarbeiter zur Findung von geeigneten Lösungen zu Abweichungen und moderieren Entscheidungsfindung und deren Umsetzung ohne lange Excel Aufgabenlisten. Statt sich zu Verwalten ist das Ziel die Beschleunigung und das Ergebnis.

  • Zusammenarbeit,
  • Prozessverständnis und Disziplin stehen im Fokus,
  • statt Schuldzuweisungen, guten Ratschlägen
  • und Abgrenzungen zu Verantwortlichkeiten.

Ohne Impuls - keine Veränderung

Aus gewohnten Strukturen heraus, entsteht ohne Impuls keine Veränderung. Und ohne Begleitung und Befähigung keine neue Kultur und kein neuer Mindset.

Unterstützen Sie die Führungskräfte, die etwas verändern möchten, die ein neues Führungsverständnis erlernen, trainieren und üben wollen.

Mit Lean Shopfloor Management, Lean Leadership und neuen einfacheren Lean Führungsinstrumenten verbessern Sie die Kompetenzen, das Engagement, die Kommunikation, die Disziplin und die Ergebnisse direkt an der Basis der Wertschöpfung.

  • Jeder Mensch möchte gerne erfolgreich sein, bei dem was er macht.
  • Dies motiviert ihn und gibt ihm Perspektive.
  • Geben Sie Ihren Führungskräften und Shopfloor Mitarbeitern die Chance, sich selbst zu verbessern und erfolgreich zu sein.

Begnügen Sie sich nicht nur mit einen Ansatz Lean Transformation für den Shopfloor. Ohne eine gemeinsame Neu-Ausrichtung auf Prozessketten und Wertschöpfung, ohne Problemlösungs- und grundlegenden Projektmanagement Kompetenzen, wird es leider immer nur ein kurzes Strohfeuer werden und leider keine Lean Transformation mit positiver Bilanz hinsichtlich Cashflow.

  • Theoretische Ansätze vermeiden und besser die Basis von Lean Prinzipien und Methoden berufsbegleitend und direkt in begleiteten Lean Projekten anwenden. Dies ist unser Vorgehen seit Jahren und wir bringen hierzu einen ganzen Koffer voller praxiserprobten Lean Werkzeuge und Umsetzungsbespielen mit.

Eine Lean Transformation ist ein langer Weg

Am Anfang einer Lean Transformation besteht auch die Aufgabe darin, eine gemeinsame und akzeptierte neue „Weltanschauung“ aufzubauen:

  • Was sind Verschwendungen?
  • Welche Qualität haben unsere Prozesse, um fehlerfreie Produkte herzustellen?
  • Wo sind unsere Engpässe und Hürden zur verbesserten Produktivität?

Grundlagen und Rahmenbedingungen

Bereitschaft von allen Betroffenen und Beteiligten etwas zu verändern ist die Vorstufe zur lernendenden Organisation.

Mit einem kleinen und ausgewählten Team starten:

  • Führungs- und Lean Kompetenzen praxisorientiert am eigenen Lean Projekt erlernen
  • Grundsätzliche Verhaltensmuster, Gewohnheiten und Abläufe hinterfragen
  • Lean Leadership Elemente berufsbegleitend und schrittweise selbst erproben, Umgang mit Vorbehalten und Widerstände üben

Eine Lean Transformation ist ein langer Weg mit Menschen, mit Emotionen, mit Momenten der Begeisterung und dann wieder auch gelegentlichen Zweifel und Rückschlägen. Ihre eigenen Lean Leader als Wegbereiter und Impulsgeber sind der Schlüssel zum nachhaltigen Erfolg. Geben Sie Ihren Lean Führungskräften eine Unterstützung zur Navigation und Lean Steuerung.

Führungskräfte, Mitarbeiter befähigen, Training, Workshops, Seminare, Lean, Qualifizierung

Sie wollen mit geringeren Kosten mehr zu produzieren, die Gesamtanlageneffektivität deutlich und messbar verbessern oder ein digitales Shopfloor Management einführen? Kennzahlen als Führungsinstrument sind nur dann wirksam und wertschöpfend, wenn Ihre Erfassung, Auswertung, Trenderkennung und Vergleichbarkeit ohne großen Aufwand diskussionsfrei und einfach möglich ist.

Haben Sie schon einige Kennzahlen Lean KPIs im Einsatz?

Nutzen Sie eine Auswahl Ihrer KPI täglich an den Shopfloor Boards und verdichten Sie deren Informationen durch geeignete automatische Filter und Auswertungsroutinen? Daten müssen für die komplette Mannschaft verständlich sein.

Lean Transformation oder Lean Production bereits gestartet?

Wenn Sie bereits Lean Transformation oder Lean Production gestartet haben, dann sind Sie sicherlich an den nächsten Ausbaustufen interessiert?

Mit Lean Six Sigma Projektmanagement die Gesamtanlageneffektivität verbessern

Führungskräfte, Mitarbeiter befähigen, Training, Workshops, Lean Six Sigma Green Belt, Projekt-Sponsor, Lean Six Sigma Champion

Warum intergrien Sie nicht innerhalb Ihrer Lean Transformation ein gut ausgewähltes Bündel an Lean Six Sigma Projekten? Wir helfen Ihnen ein passendes Lean Six Sigma Programm Management aufzubauen, unterstützen bei der Projektauswahl, der Begleitung der Lean Six Sigma und Werkzeugauswahl. Nebenbei Qualifizieren wir Ihre ausgewählten Teilnehmer berufsbegleitend zum Lean Six Sigma Green Belt und die Projekt-Sponsoren zum Lean Six Sigma Champion.

Hoshin Kanri – von der Unternehmensvision zur Maschine

Eine Lean Transformation benötigt Ziele und diese möglichst gut abgeleitet von der Unternehmensvision, den anstehenden strategischen Plänen unter der taktischen Berücksichtigung der Rahmenbedingungen. Also einen „Spielplan“, damit der Weg der zu gehen ist, auch erfolgreich und nachhaltig wird.

Hoshin Kanri, Lean Management, Einführung, Lean Kultur

Nur ein Lean orientierter Bottom-up-Ansatz würde wohl lokale Optima erzeugen, doch Ihr Unternehmen ist im Wandel und Prozesse, Strukturen und vielleicht auch Produkte werden sich ändern. Ohne eine Berücksichtigung der Top-down Elemente, der ausgearbeiteten Strategie und der Treiber neuer Entwicklungen und Technogien, würde eine Ansammlung von lokalen Lean Verbesserung, noch nicht ausreichen, eine zukunftsorientierte Marktabsicherung für Ihr Unternehmen zu erreichen. Gelöst wird dies durch den Ansatz Hoshin Kanri im Lean Management. Die Ziele werden von oben nach unten wie ein Wasserfall heruntergebrochen, bis hin zu der einzelnen Produktionslinie. Bevor man die Ziele für eine einzelne Maschinengruppe klar sind, muss man stufenweise vorgehen: Die unternehmensweite Vision und die geplanten Durchbruchs- und Jahreszielen müssen mit den Treibern und „Stellschrauben“ in Bezug gebracht werden.

Eine funktionsübergreifende, prozess- und wertstromorientierte Betrachtung unterstützt auch bei der unternehmensweiten Einführung einer Lean Kultur mit neuen Führungskompetenzen, neuem Mindset und Verhalten.

Kata - Einführung einer Verbesserungskultur mit Routinen

Kata, Lean, Führungskräfte, Mitarbeiter befähigen, Training, Workshops, Seminare, Lean, Qualifizierung

Kata bedeutet Haltung im Japanischen und im Zusammenhang mit Lean Management steht es für das regelmäßige Verbessern. Hierbei gehen stets die Verbesserung direkt vom Mitarbeiter am Shopfloor aus. Die Führungskräfte unterstützen als Coach und Mentor, damit mit der eingeübten Kata auch schrittweise neue Verhaltensmuster täglich genutzt und verankert werden.

Führungskraft und Mitarbeiter gewinnen hierbei gemeinsam eine verbesserte Akzeptanz und ein neues Verständnis mit Fokus auf einen wirksamen KVP, auf stabile Prozesse, verbesserte Zusammenarbeit und auf strukturierte Problemlösungen. Kata erfordert Disziplin und dies gemeinsam zu üben ist nie schlecht, besonders im Rahmen einer Lean Transformation.

Schnelle Lernkurve erreichen

Wie können unsere Experten von OECplus Ihnen konkret helfen?
Bitte geben Sie uns ein paar Stickpunkte oder direkt Ihre Fragen.

Vielen Dank

Zurück